NullEinsund42

Weblog von Alexander Huber

NullEinsund42 header image

Silvana und Silvaner

Juni 4th, 2009 · Keine Kommentare

Zeit für einen kleinen polit-kulinarischen Einwurf: Quasi im Endspurt zur Europawahl gibt es zu dieser sträflich unterschätzten Abstimmung nun doch noch knackige Schlagzeilen. Freilich – wen wundert’s – nicht um Inhalte, sondern um Personen. Genauer gesagt um die europäische Spitzenkandidatin der Liberalen Silvana Koch-Mehrin, von Spöttern und politischen Gegnern (und Neidern?) ob ihrer medialen Präsenz unter der Hand auch mal als “Paris Hilton der Europapolitik” bezeichnet. Koch-Mehrin muss sich dieser Tage einer Affäre erwehren, in der es unter anderem um Präsenzzeiten in Straßburg und Brüssel, um Nebeneinkünfte, Vorwürfe bezüglich einer Falschaussage unter Eid und Einschüchterung der Presse geht. Eine gute Zusammenfassung des derzeitigen Standes der Debatte gibt die Süddeutsche Zeitung - so richtig losgetreten wurde die ganze Angelegenheit, die als Posse begann und sich nun zu einer Lawine entwickelt, unter anderem von der FAZ und einem Blog aus NRW, den ruhrbaronen.

Frau Koch-Mehrin weiß aber schon seit geraumer Zeit zu polarisieren, ihr Vorname ist dabei willkommener Aufhänger für bedeutungsvolle Anspielungen. Ihre süddeutschen CDU-Konkurrenten, die beiden Europapolitiker Andreas Schwab und Daniel Caspary, haben schon vor geraumer Zeit die Internetseite Silvaner für Europa ins Leben gerufen, auf der Koch-Mehrin namentlich zwar gar nicht auftaucht, die Anspielungen jedoch unüberhörbar sind.

An diesen Brückenschlag zwischen Politik und Genuss möchte ich nun Anknüpfen mit einem jüngst erschienen Artikel über den Silvaner. Im Gegensatz zur Fast-Namensvetterin machte diese feine Rebsorte nämlich über lange Jahre kaum noch Schlagzeilen. Sehr zu Unrecht, wie ich finde.

Tags: Allgemein

0 Antworten bis jetzt ↓

  • Es gibt keine Kommentare bis jetzt...

Hinterlasse ein Kommentar