NullEinsund42

Weblog von Alexander Huber

NullEinsund42 header image

Deliziösen des Monats – Juli/August (Ferienausgabe)

September 13th, 2009 · Keine Kommentare

Einer der wenigen Web 2.0-Dienste (neben Flickr), der es bei mir über die Ausprobier-Phase geschafft hat, und den ich sowohl beruflich wie privat intensiv nutze, ist der Bookmark-Dienst delicious. Abgesehen davon, dass ich dort alle meine Bookmarks ablege und auf die Bookmark-Funktionen der Browser (die ich ohnehin nie mehr alle synchronisiert bekäme) weitgehend verzichte, gönne ich mir hin und wieder ein paar Minuten, um zu schauen, was andere delicious-User aktuell bookmarken. Da ist sehr häufig etwas Interessantes dabei – nebenbei verschafft einem delicious einen ganz guten Überblick darüber, was im Web gerade so angesagt ist.

Aus urlaubstechnischen Gründen kommt die aktuelle Deliziösen-Ausgabe im Monats-Doppelpack und mit Verspätung.

  • Manchmal frage ich mich, ob die Welt da draußen überhaupt mitbekommt, welche existenziellen Debatten unsere Zunft derzeit so führt. Mit dem (angeblichen oder scheinbaren) Niedergang der Print-Medien wird der gesamte Journalismus in Frage gestellt und vor allem im Internet ergehen sich viele in geradezu apokalyptischen Visionen, was die Zukunft des (bezahlten) Journalismus angeht. Wer etwas Intelligentes zur Medienkrise und zu Medien allgemein lesen möchte, dem sei das Blog von Michalis Pantelouris mit dem etwas seltsamen Titel Print würgt empfohlen. Sehr anregend – auch die Diskussionen in den Kommentaren.
  • Nach dieser schwarzbrotigen Kost eine Empfehlung der eher sinnfreien, aber originellen Sorte: Your World of Text baut ein ein schlichtes Fenster im Browser auf, in das jeder reinschreiben kann, was ihm gerade so einfällt. Auch Löschen funktioniert. Ein witziges Experiment, dem ein gewisser Hintersinn nicht abgesprochen werden kann.
  • Noch ein Tipp aus der Spaß-Ecke: Mit twitdraw lassen sich Graffitis auf (oder besser: für) Twitter malen. Wie genau das geht – das zu erklären würde hier zu weit führen. Jedenfalls ist die Bedienung der Mal- (bzw. Sprüh-)Werkzeuge professionell gemacht. Und ein Blick in die Galerie zeigt, dass es Künstler gibt, die mit diesem vergleichsweise einfachen Spielzeug durchaus Meisterwerke schaffen können.
  • Bleiben wir beim Thema Spiele(n), werden aber wieder etwas ernsthafter: Unter Stigma Videospiele findet sich ein Blog, das sich mit… nun eben dem Gewaltstigma von Videospielen beschäftigt. Der Autor Matthias Dittmayer macht keinen Hehl daraus, dass er nicht unparteiisch ist, doch die bislang zusammengetragene Materialsammlung ist beeindruckend. Das Blog ist auf alle Fälle eine gute Adresse für alle, die sich mit dem kontroversen Thema beschäftigen wollen.
  • Zum Schluss noch ein Tipp aus der öffentlich-rechtlichen Ecke. Auch dort finden sich wahre Deliziösen wie das Dossier Politik von BR-online. Dahinter verbirgt sich ein Podcast, der Themen hintergründig und ausführlich aufgreift. Radio-Journalismus at its best (a la Deutschlandfunk) für alle, denen die üblichen Info-Häppchen auf Dauer zu mager sind.

Tags: Allgemein

0 Antworten bis jetzt ↓

  • Es gibt keine Kommentare bis jetzt...

Hinterlasse ein Kommentar